Karoline Tigges ist YouTuberin und Influencerin. Auf ihren Kanälen lässt sie ihre Followerinnen und Follower an ihrem Leben zwischen Hunden, Vanlife und Natur teilhaben. Die letzte Reise – gemeinsam mit ihrer Freundin Nikola und den insgesamt drei Hunden – ging einmal quer durch Südosteuropa bis nach Griechenland. Im Interview beantwortet Karo unsere Fragen rund um diesen unkonventionellen Trip.

 

STECKBRIEF

  • Name und Anzahl der Mitreisenden: Karoline und Nikola mit ihren drei Hunden Milka, Toffee und Henry
  • Fahrzeugtyp: Carado CV600
  • Startpunkt: Leutkirch im Allgäu
  • Endpunkt: Lefkada (Griechenland)
  • Zwischenstopps: Tamsweg (Österreich), Split (Kroatien), Mostar (Bosnien und Herzegowina), Ulcinj (Montenegro), Durrës (Albanien), Kastrosykia (Griechenland)
  • Reisezeitraum: 17 Tage im Juli/August 2021
  • Zurückgelegte Kilometer: ca. 4.000
Hallo, Karo! Wow – das war eine Reise! Schön, dass du wieder da bist. Welcher Ort oder Spot bleibt euch denn ganz besonders positiv im Gedächtnis?:

Gaidaros Beach in Lefkada, Griechenland. Die Anfahrt ist etwas abenteuerlich, aber mit dem wendigen CV600 gar kein Problem! Wir standen zwei Nächte auf dem Parkplatz der Bar Nektar Paradise mit direktem Blick auf das türkisblaue Meer und den schönen weißen Sandstrand des Gaidaros Beach. Der Besitzer der Bar war sehr gastfreundlich und nett. Trotz Hochsaison war der Strand nie voll, und wir konnten mit unseren Hunden schwimmen und uns entspannen.


Gab es auf eurer Reiseroute einen Camping- oder Stellplatz, den ihr weiterempfehlen würdet?:

Ja, den Campingplatz Nissos in Kastrosykia. Wirklich tolle Stellplätze unter alten Olivenbäumen, sehr nette Betreiber, faire Preise – wir haben 20 Euro inklusive Strom pro Nacht bezahlt – bei wunderbarem Ambiente im Boho-Stil.


Was sind die Top-3-Freizeitaktivitäten, die ihr für einen Trip wie den euren aus voller Überzeugung empfehlen würdet?

Mit den Hunden waren wir immer aktiv. Egal ob beim Stand-up-Paddling, beim Schnorcheln oder beim Rausfahren aufs Meer mit einem Boot. Wir lieben es, Dinge zu erleben, und würden auch jedem empfehlen, einfach das zu tun: aktiv sein, sich umschauen, Dinge ausprobieren. Gerade mit Hunden ist Aktivsein Pflicht im Urlaub, da sie ja auch viel Zeit im Wohnmobil beziehungsweise Campervan verbringen.

 

Was war das Sightseeing-Highlight auf eurer Reise?

Ganz klar: das „Blue Eye“. Das ist eine total beeindruckende Quelle in Albanien.

 

Kochen oder essen gehen: Was schätzt ihr mehr in eurem Urlaub – und was war euer Lieblingsgericht auf der Reise?:

Abends sind wir total gern essen gegangen. Frische Calamari waren unser abendlicher Favorit auf dem Teller. Zum Frühstück haben wir uns meistens leckeres Porridge mit frischen Beeren oder anderem Obst gemacht.


Welchen Moment oder welches Ereignis während eurer Reise werdet ihr so schnell nicht vergessen?

Als wir uns in Albanien irgendwo auf dem Land verfahren hatten und auf dem Feld eines Bauern standen … Dessen ganze Familie kam aus dem Haus gelaufen, um uns beim Wenden des Fahrzeugs zu helfen.

 

Was sind für euch absolute „Must-haves“ auf der Packliste für einen Campingurlaub?

Meine kleine Liste wäre:

  • durchsichtige Boxen mit Deckel, um leicht Ordnung halten zu können
  • Makramee-Aufhängung für Pflanzen oder Obst
  • unser Makramee-Vorhang als perfekter Sichtschutz und schönes Deko-Element
  • ein hübsches Melamin-Campinggeschirr
  • Schonbettlaken zum Schutz vor Sand oder (Hunde-)Haaren im Bett 

 

Was hat euch an dieser Art des Reisens besonders begeistert?:

Die Nähe zur Natur, das Freiheitsgefühl und die Spontaneität.


Und was hat euch an eurem Carado CV600 am besten gefallen?:

Das Aufstelldach! Außerdem die Optik der Sitze und des Interieurs und – last, but not least – das Automatikgetriebe. Für so lange Strecken ist das wirklich ideal.


Hattet ihr eure Tour bereits im Voraus geplant? Oder war die Routenplanung spontan?

Wir hatten die Tour grob geplant, was gerade aktuell – mit Einreisebedingungen usw. – sinnvoll ist.

 

Habt ihr nach eurer Reise Ratschläge oder Tipps, die ihr weitergeben könnt?:

Seid mutig! Unsere Route war vielleicht nicht die konventionellste und entspannteste, jedoch haben wir sehr viele tolle neue Erfahrungen machen dürfen und unseren Horizont erweitert. Das Einzige, was ich im Nachhinein anders machen würde, ist, etwas mehr Zeit einzuplanen.


Händlersuche

Probe
fahrt
Einfach Ihr Wunschmodell Probefahren

Machen Sie mit Ihrem Carado-Händler
einen Termin aus.

Termin vereinbaren
Info
material
Einfach
downloaden

Erfahren Sie schnell und bequem
alles über unsere Reisemobile.

Infos downloaden
Original
Zubehör
Vom Fahrradträger
bis zur Bettdecke

Rüsten Sie Ihr Reisemobil mit
praktischem Zubehör auf.

Zubehör entdecken

Ich bin ein Tooltip.