Juchuuu! Endlich Ferien! Gerade Familien freuen sich darauf besonders. Denn man hat jetzt ganz viel Zeit. Für die Kinder und den Partner. Was gibt es da Schöneres als mit dem Wohnmobil auf Entdeckungstour zu gehen oder besser gesagt: zu fahren?

 

Entspannt zum Ziel kommen. Entspannt zum Ziel kommen.

 

Damit der gemeinsame Urlaub im mobilen Zuhause auch für alle entspannt abläuft, gilt es bei der An- und Abreise einige Dinge zu beachten. Das fängt bereits bei der Routenplanung an. Gehen Sie es langsam an. Schließlich ist doch auch der Weg das Ziel. Vor allem, wenn man mit dem Wohnmobil unterwegs ist. Planen Sie ausreichend Pausen ein. Das tut nicht nur den Kindern gut, sondern auch den Eltern.

Und was wären Pausen ohne eine Brotzeit? Picknickdecke ausgebreitet, belegte Brötchen, frisches Obst und die ein oder andere Süßigkeit verteilt - und schon steigt die Stimmung! Ein Vergnügen für kleine und große Passagiere.

Sie überlegen, wie Sie die Fahrt für Ihre Kinder angenehm gestalten können? Unser Tipp: Wählen Sie den Abfahrtszeitpunkt möglichst antizyklisch, auch wenn's vielleicht etwas schwerfällt. Wer früh am Morgen losfährt, hat nicht nur freiere Straßen vor sich, sondern kann die Kleinen auch im Schlafanzug in die Kindersitze setzen. So können sie quasi schlafend in den Urlaub starten.

Und nach dem Aufwachen? Oft genügen schon die vielen neuen Eindrücke beim Blick aus dem Fenster, um den Nachwuchs zu beschäftigen. Ansonsten bieten sich natürlich auch Spiele, Filme auf dem Tablet oder spannende Hörspiele an. So steht einer stressfreien Fahrt in den Urlaub fast nichts mehr im Weg.

 

Sicher zum Ziel kommen. Sicher zum Ziel kommen.

 

Die kleinen Passagiere sollten natürlich nicht nur entspannt, sondern auch sicher reisen. Generell gilt: Es dürfen nur so viele Personen mitfahren, wie Sitzgurte vorhanden sind. Und während der Fahrt darf auch nicht im Wohnmobil herumgelaufen oder die Toilette benutzt werden.

Kinder, die jünger als 12 Jahre oder kleiner als 150 cm sind, brauchen auch im Reisemobil einen geeigneten Kindersitz. Diese dürfen nur auf die für die Montage des Kindersitzes zugelassenen Plätzen montiert werden. In der Regel sind diese Plätze nach vorne gerichtet. So sind Ihre Liebsten unterwegs auf der sicheren Seite.

Am Zielort angekommen, bieten die Carado Reisemobile einige kindersichere Extras wie beispielsweise Klappdeckel an Steckdosen. Oder Sicherheitsnetze an den hochgelegenen Hub- und Alkovenbetten. Diese können einfach hochgezogen sowie fixiert werden und verhindern damit ein Rausfallen. Damit steht sicheren und entspannten Träumen nichts im Weg. 

 

 
*Betrachten Sie die hier aufgeführten Informationen als Anregung. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit aller Angaben auf dieser Webseite keine Haftung übernehmen. 

Einsteigen und Reiseluft schnuppern

Jetzt Termin mit einem Carado Händler vereinbaren

Wunschmodell

konfigurieren

Stellen Sie jetzt Ihr Wunschmodell zusammen
Modell in MeinCarado gemerkt

Händlersuche

Probe
fahrt

Machen Sie mit Ihrem Carado-Händler
einen Termin aus.

Termin vereinbaren
Info
material
Einfach per E-Mail
bestellen

Erfahren Sie schnell und bequem
alles über unsere Reisemobile.

Infos bestellen
Original
Zubehör
Vom Fahrradträger
bis zur Bettdecke

Rüsten Sie Ihr Reisemobil mit
praktischem Zubehör auf.

Zubehör entdecken

Reisepost

Ich bin ein Tooltip.