Keine Frage: Der beste Freund des Menschen muss mit, wenn es in den Urlaub geht! Und gerade das Reisen im Wohnmobil bietet hier viele Vorteile. Man hat schließlich das Zuhause dabei. Das eigene und das des Hundes. Damit aus Ihrer Reise eine tierisch gute Reise wird, haben wir ein paar nützliche Tipps gesammelt.

 

Wo soll’s denn hingehen? Wo soll’s denn hingehen?

 

Da kann einem die Auswahl des Urlaubsziels schon etwas schwerfallen. Denn die Liste hundefreundlicher Campingplätze ist lang. Und viele von ihnen bieten alles, was Hundeaugen leuchten lässt: Hundestände, Spielparcours und eigene Duschen. Bei den meisten Buchungsplattformen lässt sich schon in den Suchkriterien herausfinden, ob Hunde erlaubt sind. So gelangen Sie ganz einfach zum passenden Campingplatz am Reiseziel. 

Etwas kompliziert gestalten sich mitunter die Einreisebedingungen der verschiedenen Länder. Generell aber gilt: Es dürfen nur gesunde Hunde reisen. Deshalb sollte man frühzeitig vor Reisebeginn den Tierarzt aufsuchen. Dort erfährt man auch, ob Impfungen aufgefrischt werden müssen und wie es um die Bestimmungen des jeweiligen Reiselandes bestellt ist. In fast alles Ländern ist mittlerweile ein Mikrochip sowie das Mitführen eines EU-Heimtierausweises Pflicht. 

Eine Übersicht über die unterschiedlichen Reisebestimmungen für Hunde finden Sie hier.

 

Alles Anschnallen! Es geht los. Alles Anschnallen! Es geht los.

 

Das schließt auch den geliebten Hund mit ein. Gut so! Schließlich verringert sich dadurch die Verletzungsgefahr des Hundes durch beispielsweise plötzliches Abbremsen. In den meisten Ländern gilt außerdem eine Sicherungspflicht für Hunde. Entweder mittels speziellem Sicherheitsgeschirr oder per Unterbringung in einer Transportbox. Diese kann, mit Kissen und der Lieblingsdecke ausgelegt, zum gemütlichen Rückzugsort auch während des Urlaubs werden.

Noch ein Tipp: Lassen Sie Ihrem Liebling vor Fahrtbeginn etwas Zeit, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Vor allem wenn es die erste Reise für den vierbeinigen Weltenbummler ist. Praktisch ist hier auch das Carado Hundebett, das extra für Reisen im Wohnmobil entwickelt wurde. Dann kann’s auch schon losgehen. Und wenn die Pausen während der Fahrt mal etwas länger ausfallen - auch gut. Ein kleiner oder großer Spaziergang am Rastplatz erfrischt schließlich auch die Zweibeiner. Ach ja, für die Raubtierfütterung zwischendurch haben wir etwas für Sie: den Carado Hundenapf. Brav!

 

Alles dabei. Alles dabei.

DIE CARADO PACKLISTE FÜR DEN WAUWAU.
 

•    Impfpass / Grenzpapiere

•    Vers.-nummer / Anschrift der Haftpflicht 

•    Transportkorb 

•    Maulkorb und Leine 

•    Plastiktüte und Schaufel 

•    Futter 

•    Spielzeug 

•    Handtuch

•    Sonnenschutz

•    Körbchen / Decke

•    Adress- und Namensschild

•    Beruhigungsmittel

•    Wundspray / Desinfektionsmittel

•    Mittel gegen Durchfall

•    Antibiotika

•    Augen- und Ohrentropfen

•    Floh- und Zeckenhalsband

•    Verbandsmaterial

 

*Betrachten Sie die hier aufgeführten Informationen als Anregung. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit aller Angaben auf dieser Webseite keine Haftung übernehmen. 
 

Hier finden Sie eine Checkliste für Ihren Vierbeiner zum Download

Händlersuche

Probe
fahrt
Einfach Ihr Wunschmodell Probefahren

Machen Sie mit Ihrem Carado-Händler
einen Termin aus.

Termin vereinbaren
Info
material
Einfach per E-Mail
bestellen

Erfahren Sie schnell und bequem
alles über unsere Reisemobile.

Infos bestellen
Original
Zubehör
Vom Fahrradträger
bis zur Bettdecke

Rüsten Sie Ihr Reisemobil mit
praktischem Zubehör auf.

Zubehör entdecken

Reisepost

Ich bin ein Tooltip.