Die Tage werden kürzer und die Blätter an den Bäumen herbstlich gelb. Der letzte Urlaub ist leider vorbei. Da wird es langsam Zeit, das Wohnmobil auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten und in den verdienten Winterschlaf zu schicken. Hier erfahren Sie, wie Ihr Carado sicher und unbeschadet durch den Winter kommt. 

Wenn Sie mit Ihrem Reisemobil nicht auch im Winter unterwegs sein möchten, können Sie es natürlich bis zum nächsten Ausflug abmelden. Schauen Sie zuvor aber nach, wann die nächste Hauptuntersuchung ansteht. Denn es wäre ungeschickt, wenn HU und Stilllegung in den gleichen Zeitraum fallen würden. Auch wichtig zu wissen: Im öffentlichen Verkehrsraum dürfen nicht zugelassene Fahrzeuge nicht abgestellt werden. Sie müssten Ihr Wohnmobil also auf einem Privatgrundstück unterbringen.

Darauf sollten Sie achten:

 

1. RUNDUM-CHECK

Prüfen Sie Ihren Carado auf kleine Schäden und bessern Sie diese aus. Mit Hartwachs können Sie zum Beispiel kleine Lackschäden konservieren.

2. FLÜSSIGKEITEN

Frischwasser und Abwasser müssen ausgeleitet werden. Das geht über die entsprechenden Ablassventile relativ einfach. Im Idealfall sollten Sie auch das Restwasser aus dem Hahn und dem Siphon entfernen. Unser Tipp: Stülpen Sie einen aufgeblasenen Luftballon über den Wasserhahn. So kann das Restwasser gefahrlos abgepumpt werden. Entleeren Sie auch die Toilettenspülung und das Restwasser aus dem Boiler. Da sich Wasser bei Minusgraden ausdehnt, könnte es hier nämlich zu Schäden kommen – gerade wenn Ihr Wohnmobil im Freien überwintert. 

 

3. FROSTSCHUTZ

Füllen Sie ausreichend Frostschutzmittel in den Kühler und in die Scheibenwischanlage. Damit auch hier das Wasser nicht gefriert und Schäden verursacht.

4. DICHTUNGEN

Säubern Sie zuerst alle Gummidichtungen an Türen und Fenstern. Anschließend werden diese mit Vaseline oder speziellen Fettstiften eingefettet. Das verhindert, dass die Gummis bei Frost porös werden.

5. FEUCHTIGKEIT IM INNENRAUM

Gerade wenn Ihr Carado im Winter draußen steht, kann es immer wieder zu Temperaturschwankungen im Innenraum kommen. Durch das Aufheizen bzw. Abkühlen der Luft kann sich Kondensat bilden. Und im schlimmsten Fall auch Schimmel. Einfache Luftentfeuchter-Pakete auf Granulatbasis aus dem Baumarkt verhindern dies. Sie saugen die Feuchtigkeit aus der Luft und kommen ganz ohne Strom aus.

6. STELLPLATZ

Ideal wäre ein überdachter, gut belüfteter Stellplatz. Noch besser: eine trockene, frostfreie Halle. Verzichten Sie auf die Abdeckung mit einer Plane. So fördern Sie eine gute Luftzirkulation und unterbinden Schimmelbildung.

7. PARKEN

Sollte Ihr Carado draußen überwintern, parken Sie das Wohnmobil am besten etwas schief. Klingt komisch, hat aber den Vorteil, dass Regenwasser schnell vom Dach abfließen kann und dort nicht gefriert. Gerade um die Dachfenster kann es sonst zu Schäden an der Dichtung kommen. 

8. REIFEN

Erhöhen Sie den Luftdruck in den Reifen mit E-Pressure von MyCarado Systems und bewegen Sie das Wohnmobil öfter mal. Dadurch vermeiden Sie eine einseitige Belastung der Reifen und den sogenannten „Standplatten“. Falls vorhanden, fahren Sie die Hubstützen aus.

9. LEBENSMITTEL

Entfernen Sie alle Lebensmittel aus Ihrem Wohnmobil – selbst, wenn diese noch verpackt und haltbar sind. Denn das könnte Mäuse anlocken, die dann erhebliche Schäden im Innenraum verursachen.

10. KÜHLSCHRANK

Lassen Sie die Tür des leeren Kühlschranks und des Gefrierfachs einen Spalt breit offen. So kann die Luft zirkulieren und es entsteht kein Schimmel. 

11. STOFFE

Saugen sie Polster, Matratzen und Teppiche ab und stellen Sie diese auf, damit sie von beiden Seiten gut belüftet werden. Noch besser wäre es, wenn Sie die Sachen trocken außerhalb des Fahrzeugs lagern würden. Ist im Keller oder auf dem Speicher vielleicht noch etwas Platz?

 

12. BATTERIE

Im Idealfall können Sie die Batterie einfach abklemmen. Sollten Sie Ihr Wohnmobil aber das eine oder andere Mal nutzen wollen, können Sie die Batterie auch einfach mit Thermofolie ummanteln. Vor der Fahrt muss diese allerdings unbedingt wieder entfernt werden! Natürlich können Sie die Batterie auch ausbauen und frostfrei lagern.

13. TECHNIK

Alles, was mit Wasser zu tun hat, sollte gründlich gereinigt und desinfiziert werden. Wo noch Wasser enthalten ist, sollte es ausgeleitet werden. Lassen Sie die Wasserhähne bei ausgeschalteter 12-V-Versorgung in Mittelstellung geöffnet. Auch die Abwasserventile sollten offenbleiben. Schließen sollten Sie hingegen die Gasabsperrventile sowie die Gasflasche. Und zum Schluss füllen Sie den Kraftstofftank vollständig auf.
 

 

 

 

Fertig? Dann kann der Winter kommen! Und danach das Frühjahr und die neue Camping-Saison. 

 

*Betrachten Sie die hier aufgeführten Informationen als Anregung. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit aller Angaben auf dieser Webseite keine Haftung übernehmen. 
Modell in MeinCarado gemerkt.
model-memorization-popup.link.label

Händlersuche

Jetzt Ihre Postleitzahl eingeben und schon bald einsteigen

Probe
fahrt
Einsteigen und Reiseluft schnuppern

Machen Sie mit Ihrem Carado-Händler
einen Termin aus.

Termin vereinbaren
Info
material
Einfach per E-Mail
bestellen

Erfahren Sie schnell und bequem
alles über unsere Reisemobile.

Infos bestellen
Carado
Zubehör
Vom Fahrradträger
bis zur Bettdecke

Rüsten Sie Ihr Reisemobil mit
praktischem Zubehör auf.

Zubehör entdecken

Reisepost

Unser Newsletter verleitet zum Träumen.

Ich bin ein Tooltip.